Zum Hauptinhalt springen

Die Gesundheit Ihrer Studierenden im Blick

Gesundheitsmonitoring an Ihrer Hochschule

Im Rahmen des Präventionsprojektes „Dein Masterplan“ bieten wir Ihnen in Kooperation mit der BARMER die Umsetzung eines studentischen Gesundheitsmonitorings an Ihrer Hochschule an. Das Gesundheitsmonitoring für Studierende wurde gemeinsam mit Hochschulen entwickelt und erprobt. Erfahren Sie hier,

  • wie das Monitoring umgesetzt wird,
  • welche Daten erhoben werden und
  • wie Sie das Gesundheitsmonitoring an Ihrer Hochschule umsetzen können.

 

Umsetzung des Gesundheitsmonitorings

In einer etwa 20-minütigen, anonymen Onlinebefragung werden Informationen zu folgenden Themenbereichen erhoben:

  • Soziodemographie und soziale Situation
  • allgemeiner Gesundheitszustand
  • Stresserleben und psychische Gesundheit
  • Ernährung und körperlichen Aktivität
  • Nutzung digitaler Medien
  • Substanzkonsum (inkl. Neuroenhancement)
  • wahrgenommenen individuellen Ressourcen
  • Rahmenbedingungen des Studiums

 

Die Ergebnisse werden der Hochschule in Form eines ausführlichen Berichts sowie als übersichtlicher Foliensatz übergeben.

 

Der Online-Fragebogen wird auf einem eigenen Server von „Dein Masterplan“ auf einer eigenen Webseite gehostet. Auf der Webseite können bei Bedarf weitere Informationen zum Projekt abgerufen werden. Jede*r Teilnehmende muss vor dem Start der Befragung seine Bereitschaft zur Teilnahme erklären und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis nehmen. Seitens der kooperierenden Hochschulen ist keine technische Infrastruktur notwendig.

Die Datenübertragung erfolgt über eine verschlüsselte https-Verbindung, wie sie beispielsweise beim Online-Banking benutzt wird. Die Online-Befragung basiert auf dem aktuellen Web-Standard HTML-5, funktioniert ohne zusätzliche Plug-Ins, und kann dank eines responsiven Designs auf annähernd jedem internetfähigen Gerät im Webbrowser (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) ausgefüllt werden.

Für die Umsetzung des Monitorings ist – ohne Berücksichtigung von vorausgehenden Entscheidungs-, Genehmigungs- und Abstimmungsprozessen innerhalb der Hochschule - von einem Zeitrahmen von insgesamt etwa acht Monaten von der Initiierung bis zum Ergebnisbericht auszugehen.

Sinnvoll ist die Begleitung und Koordination des Gesundheitsmonitorings  an der Hochschule durch eine Fachkraft mit guter Anbindung an gesundheitsrelevante Arbeitskreise und Gremien sowie die Hochschulleitung.

Die Kosten für die technische Umsetzung, Auswertung und Berichtlegung des Gesundheitsmonitorings werden im Rahmen des Verbundprojektes „Dein Masterplan“ in der Regel von der BARMER übernommen. Der Hochschule entstehen Personalaufwand sowie Kosten für die notwendigen, hochschulinternen Abstimmungsprozesse und Kommunikationsmaßnahmen.

Sind sie interessiert an der Umsetzung des Gesundheitsmonitorings an Ihrer Hochschule? Wir stehen gerne für Ihre Rückfragen zur Verfügung!

 

delphi Gesellschaft für Forschung, Beratung
und Projektentwicklung mbH

Vera Aenis, M. Sc.
Tel.: 030 / 3940 9785

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

 

Weitere Informationen zum Gesundheitsmonitoring finden Sie auch in unserem Beitrag in der Zeitschrift "Prävention und Gesundheitförderung"

Zum Fachartikel

Feedback für Studierende

Im Rahmen des studentischen Gesundheitsmonitorings von „Dein Masterplan“ werden übrigens nicht nur Daten zum Gesundheitsverhalten abgefragt sondern diese auch unmittelbar genutzt: Alle Studierenden erhalten nach Bearbeitung des Fragebogens eine automatisch generierte, individualisierte Rückmeldung zum eigenen Gesundheitsverhalten - sowie Hinweise auf Unterstützungsangebote an der eigenen Hochschule!

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Über uns

"Dein Masterplan" ist ein Gemeinschaftsprojekt von:

       

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen wird "Dein Masterplan" seit einigen Jahren systematisch weiterentwickelt. 
So kooperierte "Dein Masterplan" bereits mit folgenden Hochschulen bzw. Studentenwerken: